Mohnreinigung

Nachdem wir 2012 mit dem Anbau von Backmohn begonnen haben, ergab sich die Notwendigkeit den produzierten Mohn zu reinigen um ihn verkaufsfähig zu machen. Die vom Mähdrescher gelieferte Reinheit beträgt nur ca. 70%. Das heißt, dass ca. 30% Verunreinigungen im Erntegut vorhanden sind. Diese Verunreinigungen sind vor allem Kappsel- und Stängelteile, Gras- sowie andere Samen. Die Anforderungen des Handels an die Reinheit des Mohns sind mit 99.9% sehr hoch. Diese hohen Anforderungen konnten wir in den letzten Jahren nur mit sehr hohem personellem Aufwand und bei hohen Mohnverlusten erfüllen, weshalb wir Ende 2015 die Entscheidung getroffen haben unsere Reinigungsanlage weiter auszubauen und entsprechende Maschinen anzuschaffen bzw. zu verbessern.

Im ersten Bauabschnitt zur Reinigungsanlage wurde in die dafür vorgesehene Halle ein neuer Fußboden, sowie eine neue Decke eingebaut.

Im nächsten Schritt wurden die vorhandenen Maschinen weiter verbessert. Sowie eine neue Zuführung entwickelt.

Dieses Bild zeigt die Aufstellung unserer verbesserten Reinigungsmaschine, die ursprünglich 1983 für eine Mühle gebaut wurde. An dieser Maschine haben wir einige Verbesserungen und Änderungen vorgenommen, dass sie sich zur Reinigung von Mohn eignet.

Im nächsten Schritt wurde von verschiedenen Herstellern Angebote eingeholt und Versuche durchgeführt um die richtige Maschine zur Verbesserung der Reinigungsqualität unserer ersten Maschine zu finden. Schließlich ist die Entscheidung zu Gunsten der Firma Cimbria Heid gefallen.

Diese beiden Bilder zeigen die Aufstellung unsereres neuen Gewichtsauslesers.

Dies ist der Stand am 09.05.2016. Der Aufbau der Maschinen ist fast abgeschlossen.